Katharina Horn

Beratung & Coaching

Ich berate und begleite Menschen, die eine Familie mit Hilfe einer Samenspende gründen möchten oder bereits gegründet haben. Mein Schwerpunkt sind die Solomütter oder Wunschsolomütter. Daneben berate ich auch queere Paare, heterosexuelle Paare, die Samenspender selbst sowie auch Kinder, die durch eine Samenspende entstanden sind sowie ihre Familien.

Neuester Artikel:

Neuester Artikel:

für Solomütter, Paare, Spender & Spenderkinder

Für Wen?

Meine Beratungsinhalte umfassen häufig die verschiedenen Aspekte der  Familiengründung mit Samenspende: rechtlich, finanziell, ethisch-moralisch, psychosozial, politisch-gesellschaftlich. Du bestimmst, welche Themenfelder Du vertiefen möchtest.

Für Solomütter, angehende & schwangere Solomütter

Solomütter bilden meinen Beratungsschwerpunkt. Als Expertin für Solomutterschaft durch meine eigene Erfahrung, Erfahrungen von Solomüttern aus der Community und durch meinen fachlichen Hintergrund ist dieses Thema mein Herzensthema geworden. Zur Definition der Solomutterschaft kannst Du Dich hier schon mal einlesen.

  • Welche Herausforderungen bringt der Weg der Solomutterschaft mit sich?
  • Wie ist der Ablauf, wie gehe ich vor und was kann ich vorbereiten?
  • Welcher Weg passt zu mir? Solomutterschaft nach Samenbankspende, privater Samenspende oder in Co-Elternschaft?
  • Wie kann ich mich für diesen Weg entscheiden?
  • Wie komme ich gut durch die Kinderwunschbehandlung?
  • Und was ist, wenn der Kinderwunsch sich nicht erfüllt?
Für Paare
Sowohl heterosexuelle als aus queere Paare sind in meiner Beratung willkommen.

  • Ist Fremdsamenspende eine Möglichkeit für uns?
  • Wie können wir uns für eine mögliche Behandlungsform entscheiden?
  • Wie gehen wir damit um, einen Weg abseits der Heteronorm gewählt zu haben.
  • Privater Samenspender oder Samenbank? Und worauf müssen wir achten?
  • Wir möchten durch eine Co-Elternschaft eine Familie gründen. Wie können wir uns vorbereiten?
  • Wie kommen wir gut als Paar durch die Zeit der Kinderwunschbehandlung?
  • Und was ist, wenn der Kinderwunsch sich nicht erfüllt?
Für Spender, Eltern und Kinder
  • Wie kann/können ich/wir uns auf ein erstes Treffen vorbereiten?
  • Welche Sorgen, Ängste oder Erwartungen habe/n ich/wir an dieses Treffen?
  • Wie können wir/ ich als Eltern/ Solomutter unser/ mein Kind besser für diesen Schritt unterstützen?
  • Wie bereite ich (als Samenspender ) mich und meine Familie auf ein erstes Kennenlernen vor?
Preise
  • Erstgespräch 90 Minuten 149€
  • Folgegespräche 79€/Std. / +20€ für weitere 15 Minuten
  • Kurzgespräch 40€/ 30 Minuten
  • Gruppengespräch für Alleinstehende mit Bescheinigung 100€/ 2 Std. 
  • bei der Entscheidungsfindung
  • beim Abschied anderer Familienmodelle, häufig Abschied von Plan A
  • bei der Auswahl des jeweils individuellen passenden Familienmodells
  • während der Kinderwunschbehandlung
  • wenn sich der Kinderwunsch über längere Zeit (noch) nicht erfüllt hat
  • beim Abschied vom Kinderwunsch
  • bei allen Fragen rund um die Spendersamenbehandlung
  • bei speziellen Themenbereichen, wie Aufklärung, Umgang mit dem Umfeld, …

Begleitung und Unterstützung

Begleitung & Unterstützung

  • bei der Entscheidungsfindung
  • beim Abschied anderer Familienmodelle, häufig Abschied von Plan A
  • bei der Auswahl des jeweils individuellen passenden Familienmodells
  • während der Kinderwunschbehandlung
  • wenn sich der Kinderwunsch über längere Zeit (noch) nicht erfüllt hat
  • beim Abschied vom Kinderwunsch
  • bei allen Fragen rund um die Spendersamenbehandlung
  • bei speziellen Themenbereichen, wie Aufklärung, Umgang mit dem Umfeld, …

Frequenz

 Einmaliger Termin

  • Ausstellung einer Bescheinigung für eine Kinderwunschklinik
  • Vorbereitung und Reflexion des Weges
  • Welcher Weg passt zu mir? Samenbankspende, private Spende, Co-Elternschaft?
  • Besprechung eines konkreten Themas/ Anliegens
  • Spezifische Themen (Aufklärung/ Wiedereinstieg/ Stress/ Finanzen/ Spenderwahl/ erstes Treffen/ Trauer)

oder

Begleitende Beratung

  • Begleitung während der Kinderwunschbehandlung
  • Unterstützung bei der Entscheidungsfindung
  • Familiengründung mit Samenspende – von der Entscheidung bis zur Umsetzung

In einer Beratung steht die Information verschiedener Aspekte oder Wege im Vordergrund. Hier geht es bspw. um

  • Wie ist der Ablauf an der Kinderwunschklinik?
  • Wann und wie kläre ich mein Kind mit welchen Worten auf?
  • Wie kann ich mich für den Weg als Solomutter vorbereiten? Was bedeutet dieser Weg finanziell für mich?

Ein Coaching stellt die Reflexion der eigenen Situation in den Fokus. Hier sind typische Fragen:

  • Welcher Weg der Solomutterschaft passt zu mir?
  • Wie kann ich mehr Sicherheit gewinnen, um diesen Weg öffentlich dem Umfeld gegenüber zu vertreten?
  • Wie kann ich mich entscheiden? (Für den Weg der Solomutterschaft, für einen Samenspender und eine Samenbank, für eine Behandlungsmethode, für einen Weg oder gegen einen Weg?

Beide Formen sind nicht immer leicht voneinander zu trennen. Manchmal greifen beide Formen ineinander über.

Beratung oder Coaching?

Beratung oder Coaching?

In einer Beratung steht die Information verschiedener Aspekte oder Wege im Vordergrund. Hier geht es bspw. um

  • Wie ist der Ablauf an der Kinderwunschklinik?
  • Wann und wie kläre ich mein Kind mit welchen Worten auf?
  • Wie kann ich mich für den Weg als Solomutter vorbereiten? Was bedeutet dieser Weg finanziell für mich?

Ein Coaching stellt die Reflexion der eigenen Situation in den Fokus. Hier sind typische Fragen:

  • Welcher Weg der Solomutterschaft passt zu mir?
  • Wie kann ich mehr Sicherheit gewinnen, um diesen Weg öffentlich dem Umfeld gegenüber zu vertreten?
  • Wie kann ich mich entscheiden? (Für den Weg der Solomutterschaft, für einen Samenspender und eine Samenbank, für eine Behandlungsmethode, für einen Weg oder gegen einen Weg?

Beide Formen sind nicht immer leicht voneinander zu trennen. Manchmal greifen beide Formen ineinander über.

Manche Kliniken setzen voraus, dass du erst eine psychosoziale Beratung aufsuchen sollst. Andere Kliniken hingegen empfehlen diese Art der Beratung. Die psychosoziale Beratung wird oft Menschen empfohlen, die eine Fremdsamenspende erwägen, unabhängig vom Beziehungsstand (Single, gleichgeschlechtliches Paar oder Heteropaar). Fachkräfte der Deutschen Gesellschaft für Kinderwunschberatung (BKiD) mit der Zertifizierung für die Beratung bei Gametenspende haben eine entsprechende Fortbildung genossen und setzen sich regelmäßig mit diesen Themen auseinander. 

Was die psychosoziale Beratung NICHT ist:

  • Eine Begutachtung der Erziehungsfähigkeit
  • Eine Prüfung als Elternperson
  • Ein Gespräch zur Erfassung deiner oder eurer psychischen Stabilität

Sondern: Dieses Gespräch dient der

  • Information über den Weg der Samenspende
  • Reflexion über psychosoziale Aspekte, die mit der Familiengründung durch Samenspende einhergehen, z.B. Samenbank, Samenspender, Halbgeschwister, Aufklärung des Kindes, Umgang mit dem Umfeld, … und damit eng verknüpft die rechtlichen und moralisch-ethischen Aspekte
  • Vorbereitung auf den Weg, der nicht immer zu einem Kind führt (Auseinandersetzung mit der Methode, dem Fahrplan, Grenzen und Perspektiven)
  • Klärung von persönlicher Fragen

Somit sind typische Fragestellungen

  • Was, wenn es nicht klappt?
  • Wie kann ich mich auf die Kinderwunschbehandlung vorbereiten?
  • Nach welchen Kriterien soll ich den Spender aussuchen?
  • Wie und wann kläre ich/ klären wir das Umfeld auf?
  • Was, wenn mein Kind später gemobbt wird? 

NEU: Solomütter können diesen Termin auch als Gruppentermin wahrnehmen. Dein Vorteil: Du kannst direkt andere Wunschmütter kennenlernen (Gruppe von 3-4 Wunschmüttern). 

Bescheinigung

Bescheinigung

Manche Kliniken setzen voraus, dass du erst eine psychosoziale Beratung aufsuchen sollst. Andere Kliniken hingegen empfehlen diese Art der Beratung. Die psychosoziale Beratung wird oft Menschen empfohlen, die eine Fremdsamenspende erwägen, unabhängig vom Beziehungsstand (Single, gleichgeschlechtliches Paar oder Heteropaar). Fachkräfte der Deutschen Gesellschaft für Kinderwunschberatung (BKiD) mit der Zertifizierung für die Beratung bei Gametenspende haben eine entsprechende Fortbildung genossen und setzen sich regelmäßig mit diesen Themen auseinander. 

Was die psychosoziale Beratung NICHT ist:

  • Eine Begutachtung der Erziehungsfähigkeit
  • Eine Prüfung als Elternperson
  • Ein Gespräch zur Erfassung deiner oder eurer psychischen Stabilität

Sondern: Dieses Gespräch dient der

  • Information über den Weg der Samenspende
  • Reflexion über psychosoziale Aspekte, die mit der Familiengründung durch Samenspende einhergehen, z.B. Samenbank, Samenspender, Halbgeschwister, Aufklärung des Kindes, Umgang mit dem Umfeld, … und damit eng verknüpft die rechtlichen und moralisch-ethischen Aspekte
  • Vorbereitung auf den Weg, der nicht immer zu einem Kind führt (Auseinandersetzung mit der Methode, dem Fahrplan, Grenzen und Perspektiven)
  • Klärung von persönlicher Fragen

Somit sind typische Fragestellungen

  • Was, wenn es nicht klappt?
  • Wie kann ich mich auf die Kinderwunschbehandlung vorbereiten?
  • Nach welchen Kriterien soll ich den Spender aussuchen?
  • Wie und wann kläre ich/ klären wir das Umfeld auf?
  • Was, wenn mein Kind später gemobbt wird? 

NEU: Solomütter können diesen Termin auch als Gruppentermin wahrnehmen. Dein Vorteil: Du kannst direkt andere Wunschmütter kennenlernen (Gruppe von 3-4 Wunschmüttern).

Manche Kliniken setzen voraus, dass du erst eine psychosoziale Beratung aufsuchen sollst. Andere Kliniken hingegen empfehlen diese Art der Beratung. Die psychosoziale Beratung wird oft Menschen empfohlen, die eine Fremdsamenspende erwägen, unabhängig vom Beziehungsstand (Single, gleichgeschlechtliches Paar oder Heteropaar). Fachkräfte der Deutschen Gesellschaft für Kinderwunschberatung (BKiD) mit der Zertifizierung für die Beratung bei Gametenspende haben eine entsprechende Fortbildung genossen und setzen sich regelmäßig mit diesen Themen auseinander. 

Was die psychosoziale Beratung NICHT ist:

  • Eine Begutachtung der Erziehungsfähigkeit
  • Eine Prüfung als Elternperson
  • Ein Gespräch zur Erfassung deiner oder eurer psychischen Stabilität

Sondern: Dieses Gespräch dient der

  • Information über den Weg der Samenspende
  • Reflexion über psychosoziale Aspekte, die mit der Familiengründung durch Samenspende einhergehen, z.B. Samenbank, Samenspender, Halbgeschwister, Aufklärung des Kindes, Umgang mit dem Umfeld, … und damit eng verknüpft die rechtlichen und moralisch-ethischen Aspekte
  • Vorbereitung auf den Weg, der nicht immer zu einem Kind führt (Auseinandersetzung mit der Methode, dem Fahrplan, Grenzen und Perspektiven)
  • Klärung von persönlicher Fragen

Somit sind typische Fragestellungen

  • Was, wenn es nicht klappt?
  • Wie kann ich mich auf die Kinderwunschbehandlung vorbereiten?
  • Nach welchen Kriterien soll ich den Spender aussuchen?
  • Wie und wann kläre ich/ klären wir das Umfeld auf?
  • Was, wenn mein Kind später gemobbt wird? 

NEU: Solomütter können diesen Termin auch als Gruppentermin wahrnehmen. Dein Vorteil: Du kannst direkt andere Wunschmütter kennenlernen (Gruppe von 3-4 Wunschmüttern).