Katharina Horn

Welche Formen der Unterstützung

sind hilfreich?

Als zertifizierte Kinderwunschberaterin biete ich Beratung, Information und verschiedene Möglichkeiten der Vernetzung sowie der Unterstützung an.

Beratung

Vielen Frauen hilft es, einen professionellen Ansprechpartner zu finden und den Kinderwunsch unter einem “neutralen” Rahmen zu beleuchten. BKiD-zertifizierte Kinderwunschberater*innen beraten professionell und unterstützen Frauen (und übrigens auch Paare) bei ihrer Entscheidungsfindung zum Kinderwunsch. Sie begleiten dir Frauen bei allen relevanten Fragestellungen vor, während und nach der Geburt. Ein Schwerpunkt bei den Solomüttern ist es, den individuellen Umgang mit Aufklärung (des Kindes und des Umfelds) zu erarbeiten.

Information

Im Internet gibt es kaum seriöse und verlässliche Infos insbesondere zu den rechtlichen und finanziellen Aspekten für Solomütter mit konkreten Fragestellungen. Viele Ämter, Beratungsstellen oder Anwälte sind nicht in dieses Thema eingearbeitet. Es gibt nur wenige spezialisierte Anwälte.

Vernetzung

Vielen Frauen hilft es, sich untereinander auszutauschen. Häufig ist der Bedarf an Austausch in der Planungs- und Schwangerschaftsphase noch sehr groß. Später geht es eher darum, sich gegenseitig zu unterstützen und ganz praktische alltagstypische Fragen zu lösen. Schließlich hilft es vielen Frauen, die oben erwähnten Fragen mit anderen Solomüttern zu diskutieren und den individuellen Umgang anderer Solomütter mit diesen Fragen kennen zu lernen und auszutauschen.

Social Support

Neben dem Austausch mit anderen Solomüttern ist es wichtig, ein eigenes tragfähiges soziales Netzwerk zu besitzen. Freunde und Familie begleiten die Solomutter die ganze Zeit. Sie unterstützen in Krisen, bilden wichtige Bezugspersonen für das Kind und können später sogar babysitten.

Solomütter müssen (und sollten auch) nicht nur unter Solomüttern sein. Sie brauchen einen ganz normalen Austausch mit anderen Müttern, die ihrerseits wiederum in den verschiedensten Familienmodellen leben. Mütter im eigenen Kiez kennenzulernen, das geht schneller als man denkt. Spielplätze, Familienzentren und Kurse sind beispielsweise eine gute Möglichkeit, um mit anderen Müttern ins Gespräch zu kommen.

Gesellschaftliche Anerkennung

Neben all diesen Punkten ist es wichtig, dass sich dieses Modell als ganz normales Familienmodell in der Gesellschaft etabliert. Hierfür ist es einerseits wichtig, dass dieses Thema immer mehr an die Menschen gelangt, durch den Austausch mit Freunden, durch die Darstellung in den Medien und letztendlich durch eine politische Wahrnehmung dieses neuen Familientyps in allen Rechtsbereichen.

Als zertifizierte Kinderwunschberaterin biete ich daher Beratung, Information und Möglichkeiten der Vernetzung an. Zudem ist es mir ein Anliegen, dazu beizutragen, den Familientyp der Solomutter oder Single Mom By Choice auf öffentlicher Ebene zu etablieren.

Lasst uns den Weg gemeinsam gehen…